Mit Hitachi Data Systems und VMware effizienter in die Cloud

  • Speicherhersteller unterstützt VMware vSphere 5
  • Integration mit Hitachi VSP und AMS optimiert IT-Infrastrukturen und forciert den Einsatz von Public- und Private-Cloud-Umgebungen

Wien, 2. August 2011 – Hitachi Data Systems unterstützt die neue VMware vSphere 5-Virtualisierungsplattform sowie die Cloud Infrastructure Suite von VMware mit der Enterprise-Speicherlösung Virtual Storage Platform (VSP) und der Adaptable Modular Storage(AMS)2000-Serie. Durch die Integration können gemeinsame Kunden von VMware und Hitachi Data Systems ihre IT-Umgebung weiter optimieren, diese noch besser skalieren und ihre Private- oder Public-Cloud-Anwendungen beschleunigen. Das Zusammenspiel ermöglicht eine höhere Dichte an virtuellen Maschinen (VM), mehr Flexibilität und Effizienz sowie höhere Leistung innerhalb von VMware vSphere-Umgebungen. Über die Virtual Storage Platform (VSP) von Hitachi Data Systems können die Anwender zudem sämtliche Eigenschaften von VMware vSphere 5 auf externe Speicherlösungen von Drittanbietern übertragen. Mit dieser branchenweit einzigartigen Fähigkeit begegnet die VSP den Herausforderungen der Server-Virtualisierung und hilft Unternehmen, die Leistung ihrer Anwendungen zu optimieren, ihre IT-Kosten zu senken sowie bereits getätigte Investitionen zu schützen.

Eine steigende Zahl an Unternehmen möchten Ihre IT-Umgebungen in die Cloud auslagern und immer mehr Applikationen werden virtualisiert. Dem entsprechend spielt in virtualisierten Server-Landschaften auch das Thema Speicher eine immer wichtigere Rolle. „Gerade wenn es darum geht, ihre Private- oder Public-Cloud-Anwendungen auszubauen, benötigen Unternehmen eine vollständig virtualisierte IT-Infrastruktur – hier müssen Server- und Speichervirtualisierung optimal ineinandergreifen“, so Horst Heftberger, Geschäftsführer bei Hitachi Data Systems Österreich. „Die VSP sowie die AMS 2000-Serie von Hitachi Data Systems erzielen auch bei der Integration mit Servervirtualisierung große Wirkungstiefe und bilden somit die beste Grundlage für wachsende VMware-Umgebungen.“

Die Hitachi VSP ist eine ideale IT-Plattform für VMware- und Cloud-Umgebungen, mit branchenweit einzigartiger 3D-Scaling-Architektur, Hitachi Dynamic Provisioning (HDP), Hitachi Dynamic Tiering (HDT) und der engen Integration mit vSphere. Dank Virtualisierung kann das VSP-System VMware vSphere 5 auf Speicherlösungen anderer Anbieter übertragen und somit Virtualisierung vom Server bis zum extern angeschlossenen System ermöglichen.

„Für Hitachi Data Systems und VMware ist Virtualisierung die grundlegende Technologie für Cloud-Infraktrukturen und -Computing”, so Hu Yoshida, Chief Technology Officer, Hitachi Data Systems. „Wir gehören zu den ersten Herstellern, die VMware vSphere 5 unterstützen. Hitachi
Data Systems garantiert, dass Anwender den größten Nutzen aus Ihren VMware-Umgebungen und -Anwendungen ziehen. Die Funktionen unserer Speicherplattformen sind ideal für virtualisierte Umgebungen und ermöglichen es den Unternehmen, ihre Rechenzentren oder privaten Cloud-Infrastrukturen flexibel und kostengünstig zu betreiben.”

„Die Integration mit VMware vSphere 5 bringt Kunden wichtige Vorteile und ermöglicht es Unternehmen, noch agiler und effizienter zu arbeiten und dabei gleichzeitig die Grundlage für Cloud-Strukturen zu schaffen“, sagt Parag Patel, Vice President, Global Strategic Alliances, VMware. „Hitachi Data Systems ist ein bewährter Technologie Allianz-Partner, und gemeinsam arbeiten wir weiter daran unseren Kunden anpassungsfähige, leistungsstarke und verlässliche IT-Services zur Verfügung stellen zu können.“

Die integration von Hitachi Data Systems mit VMware vSphere 5 umfasst:

  • VMware vSphere Storage Virtual Machine File Systems (VMFS):Erhöhte Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit virtueller Maschinen, besonders im Zusammenspiel mit Hitachi Dynamic Provisioning und Hitachi Dynamic Tiering.
  • Unterstützung für mehr als 2TB mit LUN für VMFS Data Stores: Ermöglicht die unterbrechungsfreie und effiziente Bereitstellung großer VMFS Data Stores bis zu 60TB, ohne Leistungseinbußen, so dass die Fähigkeiten des Speichersystems voll ausgeschöpft werden. Auf dieser Basis können sowohl die virtuellen Maschinen optimal genutzt und über die Test- und Entwicklungsanwendungen hinaus ausgedehnt werden, als auch die Tier1-Anwendungen virtualisiert werden.
  • VMware vSphere Storage APIs for Array Integration: Die neue Version bietet zusätzliche VAAI-Features. Dazu gehört, dass Blöcke einer LUN auf dem Array wiederhergestellt werden können, falls die Virtual Disk gelöscht wird und der Thin Provisioning Pool voll sein sollte. Gemeinsame Kunden von Hitachi Data Systems und VMware profitieren so von einer noch besseren Einbindung von VMware in ihre Thin Provisioning-Umgebungen.
  • VMware vSphere Storage APIs for Storage Awareness: vSphere 5 enthält eine neue API, die Informationen von Storage Arrays für VMware vCenter Server zur Verfügung stellen. Mit dieser neuen API-Integration bietet VMware vSphere 5 erweiterte Funktionen im Bereich richtlinienbasiertes Speichermanagement und StorageDRS (Distributed Ressource Scheduler) für eine verbesserte VM-Performance und I/O Load Balancing.
  • VMware vCenter Site Recovery Manager 5: Ermöglicht die beschleunigte Array-basierende Replikation mit enger VM-Integration und verbesserte Disaster-Recovery-Planung sowie Testing- und Failover-Funktionalitäten. Neue Rechenzentrums-“re-protect”-Eigenschaften ermöglichen eine immer bessere VM-Integration und maximieren die Replikationsfähigkeit von den Anwendungen Hitachi TrueCopy und Hitachi Universal Replicator. Im Zusammenspiel mit der Speichervirtualisierung von Hitachi Data Systems, können diese Eigenschaften auf Systeme von Drittanbietern übertragen werden, inklusive Ausfallsicherheit über das gesamte Rechenzentrum hinweg und zentralem Management.

Die Partnerschaft zwischen Hitachi Data Systems und VMware
Die Integration der VSP und der AMS 2000-Serie von Hitachi Data Systems mit VMware vSphere 5 ist ein weiterer Meilenstein in der langjährigen erfolgreichen Partnerschaft der beiden Hersteller. Seit 2002 liefern Hitachi Data Systems und VMware innovative End-to-End-Virtualisierung für Speicherkonsolidierung, Backup und Archivierung, Business Continuity und Speicher-Management aus. Als der führende Anbieter von Storage-Virtualisierung und als Elite-Level-Partner des VMware-Technology-Alliance-Partner-Programms, schließt Hitachi Data Systems die Lücke zwischen Server- und Speicher-Infrastrukturen in den Rechenzentren und unterstützt sie dabei, die betriebliche Effizienz und die Flexibilität der IT-Umgebungen zu optimieren und erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen.

Auf der VMWorld 2011 (29.8.- 1.9.2011, Las Vegas) werden die neuesten gemeinsamen Lösungen von Hitachi Data Sytems und VMware am Stand 533 vorgestellt.

Web-Ressourcen:

  • Lesen, Sie, was Hu Yoshida zur Integration von Hitachi Data Systems mit VMware vSphere 5 sagt
  • Hitachi End to End Virtualisierung mit VMware
  • Mehr Informationen zur VSP von Hitachi Data Systems
  • Informationen zur AMS 2000 Serie von Hitachi Data Systems
Über Hitachi Data Systems:
Hitachi Data Systems bietet branchenweit führende Informationstechnologien, Services und Lösungen für einen überzeugenden Return on Invest (ROI) sowie Return on Assets (ROA) und verschafft Unternehmen somit einen nachweisbaren wirtschaftlichen Mehrwert. Der Vision einer virtualisierten, automatisierten, cloud-fähigen und nachhaltigen IT folgend, senken die Lösungen von Hitachi Data Systems die IT-Kosten und erhöhen gleichzeitig die Agilität. Mehr als 4.900 Mitarbeiter weltweit in über 100 Ländern helfen dabei, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Die größten Unternehmen der Welt, darunter mehr als 70 Pro-zent der Fortune-100-Unternehmen sowie über 80 Prozent der Fortune-Global-100-Unternehmen, vertrauen auf die Produkte, Services und Lösungen von Hitachi Data Systems. Daten bewegen unsere Welt – Informationen sind die neue Währung. Für weitere Informationen besuchen Sie www.hds.com/at/ .

Über Hitachi Ltd.:

Hitachi Ltd. (NYSE: HIT / TSE: 6501) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, ist einer der führenden globalen Elektronikkonzerne mit rund 360.000 Mitarbeitern weltweit. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2010 (mit Ende 31. März 2011) konsolidierte Umsätze in Höhe von 112,2 Milliarden US-Dollar. Hitachi richtet seine Aktivitäten verstärkt auf den Bereich sozialer Innovationen aus. Zu diesem Feld zählen Informations- und Telekommunikationssysteme, Energie, Umwelt, Industrie- und Transportwesen sowie soziale und urbane Systeme samt der zugehörigen Schlüsseltechnologien. Weitere Informationen über Hitachi finden Sie unter http://www.hitachi.com.

Für weitere Informationen über die Speicherlösungen von Hitachi Data Systems: www.hds.com/at/.

Pressekontakt:

Hitachi Data Systems GmbH
Walburga Ratz
Tel: +43 (1) 245 82 0
E-Mail: walburga.ratz@hds.com

Waggener Edstrom Worldwide GmbH
Julia André
Tel: +49 / (0) 89 / 62 81 75 0
E-Mail: HITACHIgermany@waggeneredstrom.com

Hier sind Sie richtig!

Hitachi Data Systems, Pentaho und Hitachi Insight Group sind jetzt ein Unternehmen: Hitachi Vantara.

Profitieren Sie von noch umfassenderen datengestützten Lösungen und Innovationen vom Partner Ihres Vertrauens.