Das neue Gesicht der Bank

Nirvana Farhadi
Globale Leiterin der Bereiche Finanzdienstleistungen, RegTech, Risiko und Compliance
Hitachi Vantara

Die Einführung digitaler Systeme erfolgt im Finanzdienstleistungsbereich in der Regel schnell, da Genauigkeit und Geschwindigkeit für das Bewegen und Verwalten von Geld maßgeblich sind. Angesichts der derzeitigen Welle der digitalen Transformation hinkt die Branche jedoch ein wenig hinterher. Komplexe ältere Systeme und eine etwas angestaubte Denkweise erschweren den Fortschritt.

Nachdem Finanzdienstleister aufgrund immer strengerer Vorschriften jahrelang umfangreiche, komplizierte IT-Systeme, Geschäftsprozesse und Governance entwickelt haben, ist es jetzt an der Zeit, die nächste Phase der digitalen Transformation einzuläuten. Es gilt, die Effizienz weiter zu steigern und frische Technologien zu nutzen, um die Wertschöpfung bestehender Systeme weiter zu erhöhen. Hier kommt Nirvana Farhadi ins Spiel.

Nirvana Farhadi
Am Ende haben sie bewiesen, dass es möglich war, Vorschriften maschinenlesbar und umsetzbar zu machen.

Nirvana Farhadi ist Expertin für globale Compliance, Betriebsabläufe und Risiken. Sie hat bereits in allen Finanzdienstleistungsbereichen und mit zahlreichen globalen Vorschriften und Rechtssystemen gearbeitet. Mit ihren 20 Jahren Führungserfahrung leitet sie die Hitachi Vantara-Projekte für die Finanzdienstleistungsbranche und RegTech. Diese Technologie unterstützt Finanzinstitute bei der effizienten und kostengünstigen Einhaltung behördlicher Auflagen und ermöglicht ihnen die maximale Nutzung ihrer Daten. Aus Farhadis Sicht besteht ein dringender Bedarf, Finanzdienstleistungen durch die Anwendung moderner Verfahren und Technologien weiter zu optimieren. Sie sieht in RegTech umfassende Möglichkeiten, um mit der digitalen Revolution Schritt zu halten. Während Hitachi Vantara erheblich mehr zu bieten hat, wusste Farhadi, dass die besten Antworten aus der Zusammenarbeit der branchenweit kompetentesten Talente führender Unternehmen und Institutionen resultieren würden. 

Farhadi und ihr Team wurden von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) und der Bank of England gebeten, gemeinsam in der Londoner Niederlassung von Hitachi Vantara einen TechSprint abzuhalten. Thema des TechSprints sollte eine bestimmte RegTech-Challenge und die Entwicklung eines funktionierenden Datenlösungsmodells sein. In der Softwarebranche sind ähnliche fokussierte Sitzungen gängig. Sie werden als „Hackathons“ bezeichnet. Ziel dabei ist, komplexe Probleme durch die intensive Zusammenarbeit einer relativ kleinen Gruppe von Entwicklern innerhalb kurzer Zeit zu lösen. Zum TechSprint eingeladen waren auch Grant Thornton, Credit Suisse, Santander, HSBC, Governor Software, Immuta, JWG, Linklaters, Lombard Risk, Model Drivers, Regnosys, Stanford University, Willis Towers Watson, das University College Cork und das Information Society Project der Yale Law School.

Die Teilnehmer der TechSprint verknüpften eine FCA-Vorschrift direkt mit den Daten von Finanzinstituten. Ziel war, die gesetzlich vorgeschriebene Berichterstattung zu automatisieren, um den Umfang an teuren Auslegungen in Banken erheblich zu reduzieren. Schließlich wurde bewiesen, dass Vorschriften maschinenlesbar und umsetzbar gemacht werden können. Es wurde demonstriert, wie sich Umsatzmeldungen bei Änderungen behördlicher Vorschriften automatisch aktualisieren lassen.

„Es war die erste Veranstaltung dieser Art. Wir haben mit wichtigen Stakeholdern der gesamten Finanzdienstleistungsbranche zusammengearbeitet“, erklärt Farhadi. „Unsere Herausforderungen beschränken sich nicht nur auf einen bestimmten Sektor. Daher bedarf es in unserer Branche genau dieses ganzheitlichen, pragmatischen und kollaborativen Ansatzes, um die Herausforderungen im Rahmen der revolutionären digitalen Transformation zu meistern.“

Nachdem jetzt ein wichtiger Meilenstein erreicht ist, unterstützt Farhadi die Finanzdienstleistungsbranche weiter bei der Anwendung der neuesten Datentechnologien und -techniken, um eine globale Veränderung der Arbeitsabläufe zu erreichen.

Hier sind Sie richtig!

Hitachi Data Systems, Pentaho und Hitachi Insight Group sind jetzt ein Unternehmen: Hitachi Vantara.

Profitieren Sie von noch umfassenderen datengestützten Lösungen und Innovationen vom Partner Ihres Vertrauens.