Leistungsfähige, innovative Speicherlösungen unterstützen erfolgreich SUVAs Digitalisierungsstrategie

Herausforderung: Ausschöpfung des vollen Digitalisierungs- und Automatisierungspotenzials, zur Verbesserung des Kundenservice..

Lösung: Aufbauend auf einer bewährten Partnerschaft wurden neue, innovative Technologien für beste Performance implementiert.

Ergebnisse

  • Deutlich verbesserte Speicherperformance mit einem Datendurchsatz von mehr als 10 Millionen IOPS.
  • Steigerung der nutzbaren Speicherkapazität durch Datendeduplikation und -kompression im Verhältnis 1,85:1.
  • Unterstützung strategischer Projekte durch die Unterstützung von Echtzeitanalysen, Maschinellem Lernen und intelligenter Automatisierung.
  • Die mehr als 30-jährige Partnerschaft zeugt von herausragender Qualität, Stabilität und Performance.

Die Herausforderung: Schnellere Dienstleistungen ermöglichen

Zentrale Aufgabe der Suva - die Schweizerische Unfallversicherung, ist es, die Gesundheit in der Schweiz kontinuierlich zu verbessern. Rund die Hälfte der Arbeitnehmenden in der Schweiz sind bei der Suva versichert. Darüber hinaus setzt sich die Suva mit Präventionsprogrammen für Sicherheit und Unfallvermeidung ein. Die erfolgreiche Arbeit der Versicherung ist in den landesweiten Statistiken über Berufs- und Freizeitunfälle ersichtlich, in beiden Bereichen kann man seit vielen Jahren einen kontinuierlichen Rückgang beobachten.

Die Suva ist ein öffentlich-rechtliches Unternehmen mit Hauptsitz in Luzern und ein wichtige Stütze im schweizerischen Sozialversicherungssystem. Die Suva versichert mehr als 2 Millionen Vollzeitbeschäftigte in rund 130.000 Unternehmen, verfügt über 4.200 Mitarbeiter und zwei Rehakliniken. Die Suva bearbeitet 480.000 Fälle pro Jahr.

Suva

Suva

INDUSTRY

Versicherung

SOLUTIONS

Edge-to-Cloud-Dateninfrastruktur: Flexible Dateninfrastruktur, Moderne File- und Datenservices

HARDWARE

Hitachi Virtual Storage Platform 5500 und Hitachi Virtual Storage Platform G600

Hitachi NAS Platform HNAS 4060

Hitachi Content Platform und Hitachi Content Platform S Series

SERVICES

Hitachi Standard Support Services

PARTNER

In & Out AG

Um die hohe Kundenzufriedenheit weiter zu festigen, hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, die Digitalisierung entschieden voranzutreiben. Christian Arn, Bereichsleiter IT Infrastructure bei der Suva, sagt: „Unser Ziel ist es, schnelle und effiziente Versicherungs- und Gesundheitsleistungen zu erbringen, um schneller auf Schadensmeldungen reagieren zu können. Manuelle Verwaltungsprozesse wurden deshalb digitalisiert und automatisiert. 

Diese Bemühungen sind Bestandteil des strategischen und zukunftsweisenden Unternehmensprojekts namens smartCare. Es umfasst den Ausbau der kollaborativen Zusammenarbeit, sowie die Nutzung von Modellen des Maschinellen Lernens für automatisierte Entscheidungsprozesse. Um die Potenziale dieser neuen Ansätze voll auszuschöpfen, benötigt das Unternehmen eine flexible und skalierbare Datenspeicherplattform.

Hitachi Vantara ist ein geschätzter Partner, der in unserer 30-jährigen Partnerschaft stets hervorragende Qualität, Stabilität und Services lieferte. Hitachi Vantara investiert weiterhin in Innovationen, Produkte und Anwenderfreundlichkeit. Wir profitieren von all den Neuerungen, die die neueste Hitachi Virtual Storage Platform 5500 bietet.
– Christian Arn, Bereichsleiter IT Infrastructure, Suva

Die Lösung: Implementierung einer innovativen, leistungsfähigen für NVMe optimierten Speicherlösung

Um zu verstehen welche Lösung für die anspruchvollen Anforderungen von Suva am besten geeignet ist, hat Suva  verschiedene Speicherarchitekturen von fünf Herstellern evaluiert. Brian Mathis, Head of Server & Storage Platform bei Suva, erklärt: „Das Angebot von Hitachi Vantara war der klare Sieger im Hinblick auf Performance und Preis. Wir haben einen detaillierten Performance-Benchmark mit unserem Partner In & Out AG durchgeführt. Dabei wurde das volle Potential der innovativen und zukunftssicheren Technologie von Hitachi Vantara klar aufgezeigt.“

Das Team hat zwei Hitachi Virtual Storage Platform (VSP) 5500 Systeme als primären Speicher installiert, sowie zwei Hitachi NAS Platform (HNAS) 4060 Cluster-Systeme für den Filezugriff. Für Backups setzt die Suva auf Hitachi VSP G600. Zur Langzeitarchivierung von Geschäftsdaten wird die Hitachi Content Platform (HCP) und die HCP S Serie genutzt. Auch das Netzwerk wurde in Zusammenarbeit mit Hitachi Vantara mithilfe von Brocade X6-8 Director Switches modernisiert und die Geschwindigkeit des SAN auf 32 Gb/s somit verdoppelt. Die Gesamtperformance der Speicherlösung wurde somit deutlich gesteigert.

Die Suva verlässt sich auf die VSP 5500, eine für NVMe-Technologie optimierte Plattform der Enterprise-Klasse, um 2 PB unternehmenskritische Geschäftsdaten zu speichern. „Die flexible Scale-Out-Architektur ermöglicht es uns, die Lösung nach Bedarf auszubauen“, ergänzt Arn. „Unsere Hitachi VSP 5500 Systeme sind als Cluster über zwei Standorte hinweg konfiguriert. Mit Hitachi Global-Active Device spiegeln wir unsere Daten und maximieren die Zuverlässigkeit. Eine ausgeklügelte Lastverteilung stellt maximale Performance zu jeder Zeit sicher.“

Eine Aktivierung der Datendeduplikation und -kompression im System maximiert die Kapazität und senkt gleichzeitig die Kosten.  Dies erhöht die nutzbare Speicherkapazität in einem Verhältnis von 1,85:1 und ist damit um etwa 12% höher als erwartet.

Neben den ganz neuen Geschäftsanwendungen nutzt der Versicherer Hitachi Vantara Datenspeicher für eine Vielzahl von weiteren Workloads. Auf rund 200 physischen Servern mit VMware vSphere und Red Hat Enterprise Virtualization laufen 1.400 virtuelle Maschinen und 1.450 virtuelle Desktops. Als Kernsystem nutzt die Suva Adcubum Syrius, eine in der Schweiz weitverbreitete Standardsoftware für Versicherungen. Für Customer Relationship Management und die Buchhaltung setzt das Unternehmen SAP ERM und SAP ERP ein. Die Geschäftsanwendungen greifen auf große Datenbanksysteme wie Oracle, PostgreSQL und Microsoft SQL Server zu, die alle auf Hitachi Vantara Speicherlösungen betrieben werden.

„In der aktuellen Situation brauchen nicht nur unsere Geschäftsanwendungen leistungsfähige Datenspeicher“, merkt Mathis an. „Als die COVID-19-Pandemie sich ausbreitete wurde beispielsweise unsere VMware Horizon VDI Plattform schlagartig sehr wichtig für das Unternehmen, um flexible Arbeitsplätze und virtuelle Desktops für unsere Mitarbeiter bereitzustellen. Auch bei der Einführung neuer Services, die von unseren agilen Entwicklungsteams bereitgestellt werden, sind wir auf hoch performante Speicherlösungen angewiesen. Mit 120 festangestellten Entwicklern und 30 externen Beratern orientieren wir uns hin zu modernen, optimierten DevOps-Prozessen mit Containern auf Basis von Red Hat OpenShift.“

Das Ergebnis: Übertroffene Erwartungen und beschleunigte Geschäftsprozesse

„Unsere Aufgabe ist es, schnelle und zuverlässige IT-Dienste für 3.500 Geschäftsanwender bereitzustellen“, sagt Arn. „Die Entscheidung für eine Hitachi VSP 5500 ermöglicht uns die neuesten technischen Innovationen für uns zu nutzen und ganz einfach in den kommenden fünf Jahren zu erweitern. Wir waren von der Performance dieser neuen Lösung sehr beeindruckt, sie ermöglicht uns effizientere Abläufe.“

Die Suva hat festgestellt, dass Geschwindigkeit, Latenz und auch Durchsatz der VSP 5500 Lösung die Erwartungen des Unternehmens durchweg übertroffen hat. „Oft wird in Marketingbroschüren von IT-Lösungen mehr versprochen, als in der Umsetzung dann tatsächlich erreicht wird“, führt Mathis aus. „Doch dies ist bei Hitachi Vantara nicht der Fall! Die Ergebnisse, die wir mit unserem Partner In & Out AG erzielt haben, waren eine angenehme Überraschung. Wir haben 10 Millionen IOPS gemessen, das ist hervorragend und wir benötigen die Performance auch wirklich für unsere Datenbanken, die viele Abfragen verarbeiten müssen. Vor der Modernisierung waren einige Systeme nah an den Limits unserer Infrastruktur. Heute haben wir genug Luft für Flexibilität und weiteres Wachstum.“

Geschäftsanwender des Data Warehouse der Suva haben eine deutliche Geschwindigkeitsverbesserung bemerkt. Auch die Laufzeit von Batch-Jobs konnte Dank der Modernisierung der Speicherinfrastruktur deutlich verkürzt werden. Schnellere Datenanalysen haben einen bedeutenden Einfluss auf die Geschäftsprozesse bei der Suva. Seit der Installation der Hitachi VSP 5500 Lösung und dem Upgrade des Netzwerks kann das Unternehmen Analysen für wichtige Kennzahlen in Echtzeit durchführen. Damit können daten-gestützte Entscheidungen besser und schneller getroffen werden.

Die Performanceverbesserung beschleunigt auch die Digitalisierung bei der Suva. Das Unternehmen hat seine Prognosesysteme bereits mit innovativen Modellen für maschinelles Lernen modernisiert, die auf einer schnellen Datenverarbeitung beruhen, und damit ein schnelleres und besseres Schadenmanagement ermöglichen. Die höhere Leistungsfähigkeit der neuen Infrastruktur unterstützt Suvas Bemühungen auch bei einer engeren Prozessintegration mit Kunden und Partnern.

Anfänglich war Suva bei der Migration geschäftskritischer Daten während der Remote-Arbeit vorsichtig. Doch das Hitachi Vantara Team half dem Unternehmen dabei, die Umstellung auf die neue Speicherlösung perfekt und ohne Probleme durchzuführen. „Wir schätzen die einfache und direkte Zusammenarbeit mit Support- und Systemingenieuren bei Hitachi Vantara, die immer hervorragende Arbeit leisten“, sagt Mathis. „Die langjährige Zusammenarbeit mit denselben erfahrenen Menschen hat Vertrauen aufgebaut und unser Leben erleichtert.“

„Hitachi Vantara ist ein geschätzter Partner, der in unserer 30-jährigen Partnerschaft stets hervorragende Qualität, Stabilität und Services lieferte. Hitachi Vantara investiert weiterhin in Innovationen, Produkte und Anwenderfreundlichkeit. Wir profitieren von all den Neuerungen, die die neueste Hitachi Virtual Storage Platform 5500 bietet“ schließt Arn.

Partner

  • In&Out AG ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen mit Sitz in Zürich. Das Unternehmen ist spezialisiert auf IT-Infrastruktur und Rechenzentren mit Fokus auf Speichertechnologien. In & Out AG ist ein Experte für die Evaluation von Speicherlösungen und Benchmarks mithilfe des eigenen Tools IOgen.

Hier sind Sie richtig!

Hitachi Data Systems, Pentaho und Hitachi Insight Group sind jetzt ein Unternehmen: Hitachi Vantara.

Profitieren Sie von noch umfassenderen datengestützten Lösungen und Innovationen vom Partner Ihres Vertrauens.