ITG Informationstechnik Graz GmbH Stadtrat Graz

Stadt Graz optimiert die Erbringung öffentlicher Dienstleistungen mit Hitachi-Lösungen

ITG Informationstechnik Graz GmbH

BRANCHE

IT-Services

LÖSUNGEN

Modernisierung des Rechenzentrums

Konvergierte Lösungen

Content

All-Flash

HARDWARE

Hitachi Unified Compute Platform CI

Hitachi Virtual Storage Platform G400 (All-Flash)

Hitachi Content Platform (HCP) VM (mit HCP S10-Knoten)

SOFTWARE

Hitachi Content Platform Anywhere

Analyzer

Hitachi Unified Compute Platform Advisor

Hitachi Remote Ops (ehemals Hi-Track Remote Monitoring System)

Hitachi Command Suite

Herausforderung

Herausforderung:

Konsolidierung der fragmentierten Stadtverwaltungssysteme in einer zentralen und skalierbaren Infrastruktur.

Lösung

Lösung:

Transformation der Infrastruktur durch integrierte Lösungen von Hitachi Vantara.

Ergebnisse

  • 45 % geringerer Energieverbrauch und niedrigere Kosten im Rechenzentrum.
  • 80 % weniger Rack-Stellfläche für das Speichern der gleichen Datenmenge.
  • Schnellere Beantwortung von Bürgeranfragen.

Die Herausforderung: Zentralisierung und Vereinfachung der Stadtverwaltungssysteme zur Sicherung der öffentlichen Dienste

Mit rund 250.000 Einwohnern ist Graz die zweitgrößte Stadt in Österreich. Sie ist Zentrum für die Fertigung einer Reihe von Gütern sowie für den Anbau von Obst- und Getreidekulturen. Die Stadt Graz hat umfangreiche Zuständigkeiten, einschließlich der Bereitstellung von Dienstleistungen in den Bereichen Wasser- und Abfallwirtschaft sowie im Bildungswesen. Außerdem leistet sie Pionierarbeit bei einer Reihe von Initiativen für intelligente Städte.

Die ITG ist der interne IT-Dienstleister der Stadt Graz und erbringt IT-Services für zahlreiche interne Abteilungen sowie für andere öffentliche Behörden und ausgewählte Wirtschaftsunternehmen. Als zentraler Dienstleister legt die ITG die IT-Strategie für die Stadt Graz fest und stellt die IT-Services bereit, die zur Unterstützung der kommunalen Kernfunktionen benötigt werden, von der Planung des öffentlichen Verkehrs bis hin zur Genehmigung von Planungsanträgen. Das 84-köpfige ITG-Team unterstützt 8.000 Nutzer der Stadtverwaltung an 210 Standorten in ganz Graz.

Das Abwägen von Datenverfügbarkeit und Sicherheit hat für die ITG und die Stadt Graz oberste Priorität, die viele sensible Daten über ihre Bürger und Unternehmen verwaltet. „Unser Ziel ist es, der Stadtverwaltung effiziente und sichere IT-Services bereitzustellen, damit sie die Gemeinde besser unterstützen kann“, erklärt Siegfried Fassolter, Abteilungsleiter der ITG. „Die Fähigkeit, interne und externe Daten zu speichern, zu schützen und darauf zuzugreifen, ist für dieses Ziel unerlässlich.“

Durch die Gewährleistung eines sicheren und zuverlässigen Datenzugriffs der Mitarbeiter kann die Stadt Graz schneller auf Anfragen reagieren und wichtige Prozesse effizienter ausführen.

– Siegfried Fassolter, Abteilungsleiter, ITG

Eine wachsende Datenmenge und verschiedene organisatorische Veränderungen hatten zu einer komplexen, heterogenen Infrastruktur geführt. Der Support für einige Systeme lief aus, und die Infrastruktur konnte mit den sich ändernden Anforderungen der Stadt Graz und anderer ITG-Kunden nicht mehr Schritt halten.

Um die tägliche Infrastrukturverwaltung zu vereinfachen und zukünftige Initiativen zu unterstützen, beschloss die ITG, eine Reihe neuer Systeme bereitzustellen, die einen zentraleren Ansatz ermöglichen. „Wir waren auf der Suche nach einer einfach zu verwaltenden, skalierbaren Lösung, die mit den Anforderungen an das Führen einer modernen Stadt mitwachsen kann. Gleichzeitig wollten wir die Kosten senken, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, erklärt Fassolter.

Die Lösung: Kosteneffektive und flexible Infrastruktur

Die Transformation begann zunächst mit der Installation einer ursprünglich konvergenten Hitachi-Lösung, die die Grundlage für eine virtuelle Serverfarm bildete. Später wurde diese auf die konvergente Infrastruktur Hitachi Unified Compute Platform CI (UCP CI) aufgerüstet, die All-Flash-Speicher mit Hitachis Netzwerk- und Computerhardware der nächsten Generation kombiniert.

„Wir entschieden uns für Hitachi Vantara als unseren Transformationspartner, da ihre Lösungen zu einer homogenen Plattform kombiniert werden können. Dies bedeutet, dass wir die Infrastruktur weiterhin an die sich entwickelnden Bedürfnisse der Stadt Graz anpassen können“, sagt Andreas Weiler, der für die Hitachi-Plattform verantwortliche Teamleiter der ITG. „Der modulare Aufbau der konvergenten Systeme von Hitachi ermöglicht eine schnelle und einfache Bereitstellung“, fügt Weiler hinzu.

Die ITG hat nun 95 % ihrer Infrastruktur auf die Hitachi-Lösungen migriert, die je nach künftigen Geschäftsanforderungen aktualisiert und erweitert werden können. Die ITG betreibt derzeit 800 virtuelle Maschinen, die auf 42 Hitachi UCP-Servern ausgeführt werden, die das Backbone für die Kernsysteme der öffentlichen Verwaltung, wie Microsoft Office-Anwendungen und E-Mail-Services, bilden.

Die Content-Lösungen von Hitachi wurden ebenfalls in die IT-Landschaft integriert und ersetzen in zwei von der ITG betriebenen Rechenzentren die etablierte Lösung. Um Verlaufsdaten sicher zu speichern und zu verwalten, die durch Stadtinitiativen wie die Luftbildvermessung schnell generiert werden, implementierte die ITG die Hitachi Content Platform (HCP). Und zur Verbesserung der Zusammenarbeit fügte das Team außerdem die Hitachi Content Platform Anywhere (HCP Anywhere) hinzu, um Funktionen zur Dateisynchronisierung und -freigabe einzuführen.

Das Ergebnis: Effizientere Erbringung öffentlicher Dienstleistungen

Durch die Migration zu Hitachi-Lösungen verfügt die Stadt Graz jetzt über eine zentrale und flexible Infrastruktur, die alle Abteilungen unterstützt. Durch die Automatisierungsfunktionen, die von Hitachi UCP Advisor und den Ökosystemintegrationen unterstützt werden, konnte die Verwaltung der Infrastruktur wesentlich einfacher und kostengünstiger gestaltet werden.

„Dank Hitachi UCP CI benötigen wir jetzt 80 % weniger Rack-Stellfläche, um die gleiche Datenmenge zu speichern“, so Fassolter. Dies hat zu einer Senkung des Energieverbrauchs und der Kosten in den Rechenzentren der ITG um 45 % beigetragen, was die Nachhaltigkeitsziele der Stadt Graz unterstützt.

„Hitachi Vantara hat uns geholfen, eine sichere und stabile Plattform zu schaffen, die zukunftssicher ist und den Bedürfnissen einer intelligenten und grünen Stadt gerecht wird. Wir können jetzt bessere IT-Leistung zu einem niedrigeren Preis anbieten“, sagt Fassolter. „Das macht uns kosteneffektiver als öffentliche Cloud-Anbieter, was bedeutet, dass wir uns mit Organisationen in der gesamten Region um neue Geschäfte mit Kunden bewerben können.

Die Stadt Graz kann außerdem effizientere und nahtlose öffentliche Dienstleistungen erbringen und gleichzeitig die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen sicherstellen. „Dadurch, dass die Mitarbeiter einen sicheren und zuverlässigen Zugriff auf Daten haben, kann die Stadt Graz schneller auf Anfragen reagieren und wichtige Prozesse effizienter ausführen“, so Fassolter.

Seit der Einführung des ersten Systems hat sich zwischen der ITG und Hitachi eine enge Partnerschaft entwickelt: „Das Team hilft uns bei der Bewältigung von Problemen, auch wenn diese durch Lösungen von Drittanbietern verursacht werden. Unsere enge Partnerschaft mit Hitachi Vantara war der Schlüssel zum Erfolg der Rechenzentrumstransformation und wird uns bei der Planung der Zukunft helfen“, schließt Fassolter.

Mehr erfahren

{ "FirstName": "Vorname", "LastName": "Nachname", "Email": "Geschäftliche E-Mail", "Title": "Stellenbezeichnung", "Company": "Firmenname", "Address": "Address", "City": "City", "State":"Bundesland", "Country":"Land/Region", "Phone": "Telefon", "LeadCommentsExtended": "Weitere Informationen (optional)", "LblCustomField1": "What solution area are you wanting to discuss?", "ApplicationModern": "Application Modernization", "InfrastructureModern": "Infrastructure Modernization", "Other": "Other", "DataModern": "Data Modernization", "GlobalOption": "Wenn Sie unten „Ja“ auswählen, stimmen Sie dem Erhalt kommerzieller Informationen über Produkte und Dienstleistungen von Hitachi Vantara per E-Mail zu.", "GlobalOptionYes": "Ja", "GlobalOptionNo": "Nein ", "Submit": "Senden", "EmailError": "Must be valid email.", "RequiredFieldError": "This field is required." }
{ "FirstName" : "Bitte geben Sie einen Vornamen ein.", "LastName" : "Bitte geben Sie einen Nachnamen ein.", "Title" : "Bitte geben Sie eine Stellenbezeichnung ein", "Company" : "Bitte geben Sie einen Firmennamen ein", "City" : "Bitte geben Sie eine Stadt ein", "State" : "Bitte geben Sie einen Staat ein", "Country" : "Bitte geben Sie ein Land ein", "Phone" : "Bitte geben Sie eine Telefonnummer ein", "phoneforForm" : "Bitte geben Sie eine Telefonnummer ein", "Email" : "Geben Sie eine gültige geschäftliche E-Mail-Adresse ein" }
de