ASG Technologies Group, Inc.

ASG Technologies beschleunigt seine SaaS-Roadmap mit Hitachi Vantara Cloud Services

ASG Technologies Group, Inc.

BRANCHE

Unabhängiger Softwareanbieter (ISV)

LÖSUNGEN

Cloud Services

SERVICES

Herausforderung

Herausforderung:

Vereinfachung der Implementierung zusätzlicher Cloud-Ressourcen zur Unterstützung neuer Software-as-a-Service (SaaS)-Kundenangebote.

Lösung

Lösung:

Die Berater von Hitachi Vantara wandten Best-Practice-Standards an, um das Risiko bei der Implementierung zu verringern, und stellten ihr Projektmanagement-Know-how zur Verfügung.

Ergebnisse

  • Beschleunigte SaaS-Roadmap
  • Reduzierte Kosten und Komplexität
  • Optimiertes SaaS-Tarifmodell
  • Größerer Wettbewerbsvorteil

Die Herausforderung: Vertikale Skalierung der Infrastrukturressourcen zur Unterstützung neuer Kundenangebote

Informationen sind das Herzstück jedes Unternehmens und jedes geschäftlichen Engagements von ASG. Als globaler Anbieter von Unternehmenssoftware bietet ASG Informations- und IT-Systemmanagement-Lösungen, um seinen Kunden zu helfen, Daten einfacher zu erfassen, darauf zuzugreifen, sie zu verwalten und gemeinsam zu nutzen.

Mithilfe der Hitachi Vantara Cloud Services konnten wir unsere SaaS-Roadmap beschleunigen, die für uns zur Steigerung des Wettbewerbsvorteils und des Wachstums von zentraler Bedeutung ist.

– Patrick Wolf, Head of SaaS Solutions, ASG Technologies

Angesichts der sich ständig weiterentwickelnden Softwarebereitstellungsmodelle ist ASG bestrebt, seinen Kunden so viel Auswahl und Flexibilität wie möglich zu bieten. „Viele unserer Kunden bitten uns, sie bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen“, erklärt Tish Dawson, Senior Financial Analyst bei ASG. „Die Einführung von Software-as-a-Service ist dabei oft ein wichtiger Bestandteil ihrer Änderungsagenda.“

Um den sich ändernden Anforderungen seiner Kunden gerecht zu werden, hat ASG ein neues SaaS-Angebot auf Grundlage seines bestehenden Produktportfolios eingeführt, das mehr als 3.500 Unternehmen in 60 Ländern gewinnen konnte. „Wir mussten unsere Infrastrukturressourcen hochskalieren, um unsere SaaS-Funktionen zu unterstützen und ein nahtloses Erlebnis für Kunden sicherzustellen“, kommentiert Stephen Bell, Director of Datacenter Services bei ASG.

Zur Unterstützung seiner Entwicklungsaktivitäten hatte ASG bereits in Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS), einen Managed Service, investiert. Jetzt musste es eine bessere Governance für die Nutzung der öffentlichen Cloud schaffen und die Kapazität erweitern. „Wir hatten einen engen Zeitplan für die Einführung unserer neuen SaaS-Angebote und das bedeutete, dass wir auch einen engen Zeitplan für die Optimierung der zugrunde liegenden Cloud-Plattform hatten“, sagt Bell. „Wir wollten auch sicherstellen, dass wir die branchenüblichen Best Practices anwenden, um die Sicherheit und Verfügbarkeit von Workloads zu maximieren, die in der Cloud ausgeführt werden.“

Die Lösung: Einfachere Implementierung und Konfiguration zusätzlicher Cloud-Ressourcen

Um seine internen Kompetenzen zu ergänzen, entschied sich ASG für eine Partnerschaft mit Hitachi Vantara und nutzte dessen Cloud-Consulting-Services. „Wir haben Hitachi Vantara auf der AWS Re:Invent getroffen und waren an der von ihnen vorgeschlagenen kollaborativen und flexiblen Projektmethode interessiert. Die Vorgehensweise entsprach der Praxis von ASG. Dadurch konnten wir schnell loslegen und uns gleichzeitig die erforderliche Zeit nehmen, um das Wissen wirklich an die Interessengruppen von ASG weiterzugeben“, erklärt Patrick Wolf, Head of SaaS Solutions bei ASG Technologies.

Das Team von Hitachi Vantara bewertete die vorhandenen Cloud-Ressourcen von ASG und half bei der Implementierung einer Lösung mit AWS Landing Zones, die die Erstellung und das Management von Umgebungen mit mehreren Konten und mehreren Regionen durch den Einsatz von Automatisierung vereinfacht.

Durch die Nutzung der Secure Cloud Computing Architecture (SCCA) der Defense Information Systems Agency (DISA) der Vereinigten Staaten konnte das Team von Hitachi Vantara diese Automatisierungsfunktionen erweitern, aber auch Branchenstandards und Blaupausen bei der Konfiguration der AWS Landing Zone anwenden.

ASG, das über 1.000 Mitarbeiter in mehr als 40 Niederlassungen auf der ganzen Welt beschäftigt, wird schließlich sieben Konten unter der AWS Landing Zone-Infrastruktur führen, um Produktions-, Test- und Entwicklungsworkloads zu unterstützen. Das Team von Hitachi Vantara stellte dabei sicher, dass die Konten über Sicherheits- und Netzwerk-Baselines verfügten, die auf Best Practices zum Schutz von Kundeninformationen und Cloud-Ressourcen basierten.

„Durch die Zusammenarbeit mit den Beratern von Hitachi Vantara Cloud Services konnten wir mit den Projektzeitplänen, der Kommunikation, den Erwartungen und den Aktionspunkten auf Kurs bleiben“, sagt Mike Chiaramonte, Projektmanager bei ASG. „Das Team hat uns beim Lösen einiger kritischer technischer Probleme geholfen, die das gesamte Projekt hätten gefährden können.“

Das Ergebnis: Größerer Wettbewerbsvorteil durch neues SaaS-Portfolio

ASG verfügt jetzt über die flexiblen Infrastrukturgrundlagen, die es benötigt, um ein überzeugendes und kosteneffektives SaaS-Angebot für Bestands- und Neukunden einzuführen.

„Das Festlegen und das Verwalten von SaaS-Tarifmodellen kann schwierig sein“, erklärt Dawson. „Das Team von Hitachi Vantara hat uns bei der Entwicklung eines Preiskonzepts beraten, das sicherstellt, dass den Kunden nur die von ihnen genutzten Cloud-Ressourcen in Rechnung gestellt werden.“

Die Partnerschaft mit Hitachi Vantara half ASG auch dabei, Kosten und Komplexität bei der Implementierung und Konfiguration seiner neuen Cloud-Umgebungen zu reduzieren.

„Mithilfe der Hitachi Vantara Cloud Services konnten wir teure Nachbearbeitungskosten der AWS Landing Zones vermeiden“, so Wolf. „Die Partnerschaft hat dazu beigetragen, unsere SaaS-Roadmap zu beschleunigen, die für uns zur Steigerung des Wettbewerbsvorteils und des Wachstums von zentraler Bedeutung ist.“

Durch die Erweiterung seines Portfolios um ein SaaS-Angebot kann ASG nun mehr Kunden beim Erreichen ihrer Digitalisierungsziele unterstützen. „Durch die Einführung von SaaS können Unternehmen die IT demokratisieren und ihre Time-to-Value beschleunigen“, schließt Wolf.

Mehr erfahren

{ "FirstName": "Vorname", "LastName": "Nachname", "Email": "Geschäftliche E-Mail", "Title": "Stellenbezeichnung", "Company": "Firmenname", "Address": "Address", "City": "City", "State":"Bundesland", "Country":"Land/Region", "Phone": "Telefon", "LeadCommentsExtended": "Weitere Informationen (optional)", "LblCustomField1": "What solution area are you wanting to discuss?", "ApplicationModern": "Application Modernization", "InfrastructureModern": "Infrastructure Modernization", "Other": "Other", "DataModern": "Data Modernization", "GlobalOption": "Wenn Sie unten „Ja“ auswählen, stimmen Sie dem Erhalt kommerzieller Informationen über Produkte und Dienstleistungen von Hitachi Vantara per E-Mail zu.", "GlobalOptionYes": "Ja", "GlobalOptionNo": "Nein ", "Submit": "Senden", "EmailError": "Must be valid email.", "RequiredFieldError": "This field is required." }
{ "FirstName" : "Bitte geben Sie einen Vornamen ein.", "LastName" : "Bitte geben Sie einen Nachnamen ein.", "Title" : "Bitte geben Sie eine Stellenbezeichnung ein", "Company" : "Bitte geben Sie einen Firmennamen ein", "City" : "Bitte geben Sie eine Stadt ein", "State" : "Bitte geben Sie einen Staat ein", "Country" : "Bitte geben Sie ein Land ein", "Phone" : "Bitte geben Sie eine Telefonnummer ein", "phoneforForm" : "Bitte geben Sie eine Telefonnummer ein", "Email" : "Geben Sie eine gültige geschäftliche E-Mail-Adresse ein" }
de